aufbruch * #frapalymo No. 10

einmal sollte man… *mascha kaléko

wie groß die welt
wenn wir noch klein
zumindest in gedanken
das fürsorgliche
erltern-nein
setzt dann der freiheit
schranken

wir wachsen stetig
leib und geist
vergrößern ihren radius
aktivitäten werden mehr
von selbst
und weil man
mit muss

und dennoch scheints
als schrumpften arg
dabei der welt optionen
wie sehr haben wir doch
gelernt die grenzen
zu betonen

mal sinds die andern
mal wir selbst
die uns dabei beschränken
was wir nicht ändern
bleibt bestehn
das sollten wir
bedenken

so fangen wir doch
bei uns an manch
grenze zu zerstören
die in gedanken
selbst gesetzt
uns kann die
welt gehören!

impuls: „sucht euch von eurem lieblingsdichter den titel eines gedichts und nehmt diesen als inspiration.“ http://paulchenbloggt.de/2016/11/09/frapalymo-impuls-10nov16/

alle beiträge lest ihr hier: http://paulchenbloggt.de/2016/11/10/frapalymo-10nov16-danach-i/

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.