in die nacht

in
die nacht
segeln auf
leckem schiff
das steuerruder
längst zerbrochen
in rauen winden
rollend und
stampfend durch
die tage stets
lauschend dem
ächzen der
masten in
blinder nachtfahrt
hoffen dass
das knirschen
des kieles
im sand
traum nur
bleibt

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.