april

jetzt schieben die kastanien schon die grünen spitzen
im hof der mandelbaum malt rosa gesten in den wind
früh noch ists frostig, nachmittags zum schwitzen
wie farbig nun die graus geworden sind.

die amseln tanzen wild umher in unserm garten
sie sind in liebestollheit vor gefahren blind
ich seh die katze auf gelegenheiten warten
gut nur, dass meist die vögel schneller sind

nun sind die schneeglöckchen wieder im nichts verschwunden
die märzenbecher folgten ihnen längst schon nach
der bärlauch sprießt aus allen auwaldwunden
schon nahte der moment da duftend blüten er erbrach

ich zähl die grünen töne die sich jäh entfalten
sie sind in jedem vogelsang komplett enthalten
die wölkchen schlittern fluffig über tiefes blau

ich freu mich auf der apfelbäume blütenweißes quellen
die bienen sammeln gelben staub in ihren hosenfellen
das ist der frühling, das weiß ich genau!

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.