erinnerung

an diesen
stillen tagen
trug die see
feine schraffur
gleißte am glatten
himmel heißes gold
millionenfach
versilbert gebrochen
an der netzhaut
die das visier
zusammengepresster
lider nicht schützte
also schließe ich
meine augen
und träume vom
salzwind

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.