nicht geschehen

diesen sommer
blieben die meere
unberührt die segel
gerefft die winds
bräute ungeküsst
allein im traum
rollte die dünung
nichts ahnend von
meiner sehn
sucht

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.