klage #frapalymo No. 21

ach, so launisch sind die tage
sturm und kälte bringt die zeit
die sicht voraus ertrinkt im vage
und kein lichtblick weit und breit

sturm und kälte bringt die zeit
nein, feste mauern schützen nicht
und kein lichtblick weit und breit
wenn es am herzfeuer gebricht

nein, feste mauern schützen nicht
wenn der mensch ein wolf dem nächsten
wenn es am herzfeuer gebricht
erfriern die stillesten und schwächsten

wenn der mensch ein wolf dem nächsten
die sicht voraus ertrinkt im vage
erfriern die stillesten und schwächsten
ach, so launisch sind die tage

impuls: „schreibt ein pantun“.

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 21nov17: kein ton keine wahrheit

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.