wandel #frapalymo No. 26

als
wir uns
damals
die hände
vor die
geschlossnen
augen hielten
das gesicht
in den handschalen
bargen um
unsichtbar
zu sein
vor der
welt
heute
schließen wir
zuweilen die augen
dass die welt
für momente
fern bleibt
nicht sichtbar
für uns

impuls: “verstecke”

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 26nov17: auf wanderschaft

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.