fragiles gleichgewicht

ein glas
gefüllt bis
an den rand
die seele
ein schlingerndes
schiff auf den
wogen des daseins
ein jedes leben
an deck balancierend
das glas randvoll
in den händen
ein rempler
ein ausgleiten
ein falscher tritt
und das glas
hält die tropfen
nicht zurück

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

senryū No. 128

regen berührt mich
meine haut meldet nähe
ach wärst doch du es!

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

der ersten mauerbiene

das heim
hast du schon
besehen dort
im gewirr der
bambusröhren
willkommen!
schön deinem
summen zu
lauschen
schön dass
du da bist!
im schälchen
süße energie
für die noch
kalten tage

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

hol mich

hol mich
hier raus
du kennst
meine höhle
im dämmerlicht
diktatorischer
sehnsucht
glattwändig
ohne ausgang
finde herein
zerbrich die hülle
lass dein da-sein
mich wärmen
umfangen unsere
berührung mir
halt sein und
sinn

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

passionszeit

ein tag
voll musik
gesungene
gehörte und
gefühlte auch
eine jede berührt
von der passion
liegt es am
frühling
wäre er ohne
ein wenig leiden
schwerer zu
ertragen?

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.