abend-pantun

heut ziert der mond sich sich zu zeigen
sein silberglanz wird schon vermisst
herbst hängt grauwolkig in den zweigen
dass für den mond kein durchblick ist

sein silberglanz wird schon vermisst
die welt bleibt dunkel, glanzlos trüb
dass für den mond kein durchblick ist
macht mir die kerzen doppelt lieb

die welt bleibt dunkel, glanzlos trüb
reisen in wilde bücherleben
macht mir die kerzen doppelt lieb
fühl doch von wärme mich umgeben

reisen in wilde bücherleben
herbst hängt grauwolkig in den zweigen
fühl doch von wärme mich umgeben
ziert auch der mond sich sich zu zeigen

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.