gedanken auf deinen weg

(halbzeit für elli)

du bist oft leicht und manchmal schwer
zuweilen bist du selbst dir fremd
kennst das gefühl der traurigkeit
wie es ist wenn dich der zweifel hemmt

dass längst nicht alle dinge liefen
wie du erträumt, ermüdet dich
doch ist das leben wie musik
was wärn die höhen ohne tiefen?

du hast noch wünsche, lebst sehr gern
wer je dein lachen hörte, weiß
wie deine seele leuchten kann
in grauer welt ein heller stern

hatt ich die liebe schon erwähnt?
gibst sie mit vollen händen aus
noch fehlt der eine der dir ist
was du im innern tief ersehnt

bist manchmal schwer und oft auch leicht
grad zweifelst du an deinem mut
glaub nur an dich, trau deiner kraft
und dass für deinen weg sie reicht

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.