angesteckt

wie das grün
versteckt und
in falten gelegt
täglich sich dehnt
täglich sich sehnt
so nach dem licht
wie es weiß
wann es endlich
ist die zeit
dass es befreit
breitet sich weit
ich weiß es nicht

lausche
der knospe
ob ich es hören kann
freue mich
jedes mal
fängt es zu grünen an
hebe die nase
hoch in die lüfte
will nicht verpassen
der blüten düfte

fühle mich leichter
strebe nach licht
in mir der frühling
fühlst du ihn nicht?

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

2 Gedanken zu „angesteckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.