gestrandet

wie komme
ich hier weg?
mein fleck
einsam inmitten der
lebendigen wellen
nackter fels
stetig abgeschliffen
von den bewegungen
der außenwelt
in der ferne die
schiffe unerreichbar
mittendrin wurde ich
der welt unsichtbar
wüsste ich nur
wie ich hier
her kam
und wäre
da nicht dieser
durst

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.