stadtspaziergang

hitze
hängt in den häuserschluchten
und die
stadt quält sich durch den tag
ständig
dröhnen unablässig autos vorbei
so als
ob sie was wichtiges suchten

und ich
geh durch die nebengassen
und ich
schau durch geöffnete tore
ich find
ruhe und blumen und kinderspiel
anders
als an den geschäftigen straßen

es gibt
orte da mag ich verweilen
dort wo
menschen sich menschen sein lassen
weg von
toten betonstarren bändern
um vorbei
nicht am leben nur zu eilen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.