fehlanzeige

vom
zirpen der
unsichtbaren
troubadure der
nacht ungeben
oder auf dem
sanften raunen
warmweichen
sommerregens
gleitend in
den schlaf
beides werde
vermissen heut
nacht

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.