frühsommer

jetzt
sind diese tage
lodernden ginsters
an den bahndämmen
die tage
glühender mohnblüten
in blühender gerste
dort wo kühlblaue
kornblumenköpfe
die margariten vor
dem entzünden schützen
diese tage sind
jetzt

in mir
ein glutnest
bereit für ein
aufflammen
jetzt

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

veränderung #frapalywo No. 4

leises glucksen
ab
und
zu
dieses geräusch
da!
ein strahl sonne
küsst ein kristall
es in einen tropfen
zu verwandeln
der glucksend prallt
in die krume
zu wecken den frühling
da!
es macht froh
neues wird kommen
zeiten
weicher und nährend
da!
ein kristall in
einen tropfen
es macht wehmütig
wenn unter dem
schwindenden weiß
auch die scharten
der welt wieder
sichtbar werden

impuls: „tauwetter“.

alle texte lest ihr hier: #frapalywo tag 4, text 4

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

rätsel

immergleiche
sätze anscheinend
die die tauben
sich sagen
morgens auf
den giebeln
immergleich
klingt auch
der abendgruß
was sie wohl
meinen damit?

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

am wegrand bemerkt

die kornellen
gebe blütenfeuer
in blattlosem
roten zweiggewirr
des frühen märz
tauschten längst
das gelb gegen
kleine früchte
im dichten laub
grün noch und hart
ich ahne den
september schon
und hab doch noch
einen ganzen
sommer

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

spielerei

sonnig?
sonnig ich!
schon ne wonne
so ne
sonne!

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.