vielleicht war es ja so

da knipste der dunkelnde himmel
nur zwei, drei mal am schalter vom licht
was im lichtschein verstohlen
er dann sah, ließ ihn grollen
denn die staubwelt gefiel ihm nicht

also nahm er den eimer und stellte
ihn unter den fließenden hahn
und er holte inzwischen
denn er wollte feucht wischen
aus der kammer den mop und begann

seinen plan in die tat umzusetzen
und er feudelte eifrig herum
bis er sich kurz versah
das malheur war gleich da
denn der eimer voll wasser fiel um

wie das wasser rasch floh aus dem eimer
und gleich zwischen den wolken verrann!
für uns ist es ein segen
den er fällt heut als regen
der den staub aus der luft waschen kann

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

spielerei

sonnig?
sonnig ich!
schon ne wonne
so ne
sonne!

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

kreislauf

als max einst eine rede hielt
verlor er seinen faden
das wort blieb ungeladen
vergeblich suchte er wie wild

stolperte die rede noch ins ziel
der faden blieb abhanden
bis ihn zwei kinder fanden
und weil es ihnen grad gefiel

brachten sie ihn zum fundbüro
dass man ihn wiederfinde
man loses damit binde
dort blieb er lang. er hoffte so

dass max ihn immer noch vermisst
allein es trog das hoffen
sein fall blieb lange offen
bis dann frau schulz gekommen ist

die ihn ersteigernd dann erwarb
(er war echt ein gedicht!)
was würde, ahnte er nicht
nur, dass nicht nutzlos er verdarb

sie schlang ihn flink ins nadelspiel
so wurde er zur mütze
dass ihren sohn sie schütze
ein glück auch, dass sie max gefiel!

insp. by @oriXXXgenes: Der Weg verlor sich.

vom weg zum faden war es nur ein gedankensprung …

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

[gli tsæ] #frapalymo No.25 (versuch)

meine tasse
mir ent/
glitt zer/
schellte laut
am grund
der kaffee
plötzlich der
freiheit gewahr
die er nicht
erwartete
kühlte sein
mütchen auf
kalten fliesen
die träne aus
dem augenwinkel
glitt zer/
floss auf der
wange

impuls: “doppelimpuls, teil 2: glitzer”

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 25nov17: glitzer

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wirbelblockade

zwei wirbel wollten nicht mehr länger wirbeln
der alltag hatte ihnen jeden spaß geraubt
und sie beschlossen fürchterlich zu zwirbeln
des alten körpereigentümers haupt

zu diesem zwecke hakten sie sich unter
hielten sich fest und blieben einfach stehen
da wurd der kopf vom hämmern bald schon munter
vor schmerz konnt er nicht aus den augen sehen

er suchte tastend nach seinen tabletten
hatte sie bald und atmete dann auf
ein wenig salbe noch, das würde ihn schon retten
und die zwei wirbel gäben dann auch auf

und wie er es gedacht so kam es
dauernd am andern kleben ist auch nicht so toll
sagten die wirbel und der schmerz vernahm es
er ging. nun wirbelt alles wie es soll

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.