maimitte

schon schwinden
die feuer der
kastanienkerzen
doch haben sie
vor dem vergehen
die funken
wandern lassen
hin zu den brachen
gerölligen plätzen
und dem bahndamm
wo gerade die
dürrkahlen besen
des geißklee
entflammen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

alltäglich

als sie
damals fragte:
wie stellst du
dir das vor?
und er keine
antwort hatte
als sie dann
müde ward
später meinte sie
es war nicht genug
was sie getan
dachte sie es
bedürfe größerer
bemühungen
als sie bilanz zog
hatte sie verstanden
ihre vorstellungen
reichten nicht
für beide
und sie
ging

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mairegen

strich mir die wange
mit zärtlich kühlen perlen
schuf spiegel im weg

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

am himmel

eilig
ziehen sie
ostwärts
sich auseinander
einer ahnung raum
lassend vom
blau eines
sonnenhimmels
ziehen also
ostwärts
eilig einer sonne
entgegen die
doch über ihnen
steht verdeckt
ahnbar allenfalls
in den zarten
wolkenrissen die
eilig ostwärts
ziehen der sonne
entgegen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

regentag

in grauen tüchern
tief gehängt
sammelt der himmel
seine tränen
am tiefsten punkt
fließen sie zu
einander den weg
zeigend der ihnen
bestimmt als
tropfen die welt
zu tränken

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.