crescendo

draußen
lass den sturm
mit seinem serpent
den generalbass proben
das warme furnier
deiner zargen
vibriert deinen
herzschlag uns
zum takt der
sanftmolligen melodie
zupf du mir meine
saiten streich mich
bis wir uns verlieren
im dur des jubilo

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

kritische anmerkung

hör auf
ihn zu schlagen
mit deinem rat
sind doch
genug wunden die
heilen müssen
harre aus
ein pflaster
in deiner hand
als angebot

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

dilemma

wenn du
sie anschaust
fragt sie sich
wer sie ist
für dich
sie wüsste gern
was du ihr
dazu sagtest
und sie
fürchtet sich
davor dass du
etwas anderes
beschriebst
als sie glaubte
das könne sie
sein

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

schiffbruch

er ist fort
sie sitzt im
jammertal
gelähmt von
tausend fragen
die im ungewiss
verlaufen
sie treibt
findet keine gründe
fest zu stellen
sich neu
der letzte strohalm
treibt längst auf
offener see
und sie kann
die himmel
nicht lesen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

gedanken auf deinen weg

(halbzeit für elli)

du bist oft leicht und manchmal schwer
zuweilen bist du selbst dir fremd
kennst das gefühl der traurigkeit
wie es ist wenn dich der zweifel hemmt

dass längst nicht alle dinge liefen
wie du erträumt, ermüdet dich
doch ist das leben wie musik
was wärn die höhen ohne tiefen?

du hast noch wünsche, lebst sehr gern
wer je dein lachen hörte, weiß
wie deine seele leuchten kann
in grauer welt ein heller stern

hatt ich die liebe schon erwähnt?
gibst sie mit vollen händen aus
noch fehlt der eine der dir ist
was du im innern tief ersehnt

bist manchmal schwer und oft auch leicht
grad zweifelst du an deinem mut
glaub nur an dich, trau deiner kraft
und dass für deinen weg sie reicht

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.