november-baukasten #frapalymo No. 9

der sturm
weit gereist
fegte
grautöne davon
schwarz der einsamkeit
will einen
neuen platz
fremd vertraut
bücke ich mich
– finder –
gebe einigem
strandgut in
meinen gedanken
vielleicht
ein warten auf
neues

impuls: und setzt neu zusammen – aus drei eigenen texten wird ein neuer“

ich habe drei november-gedichte ausgewählt (daher der titel): irgendein grau, senryū No. 94 und im sand.

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 9nov17: willkommen

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

all diese dinge #frapalymo No. 4

großes
und kleines
mal starr
hart und schroff
abweisendes
verletzendes
unfassbares zuweilen
konturloses fransiges
amorphes ebenso
wie klares
umrissenes unumstößliches
gern auch weiches
biegsames umfassendes
wärmendes
heimat gebendes
schutz und nest
das besonders gern
liebstes

impuls: „doppelimpuls, teil 2: substantive“.

alle texte lest ihr hier: frapalymo 4nov17: dichten

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wortwörtlich #frapalymo No. 3

verb
verb|und
verb|lassen
verb|reiten
verb|auen
verb|lieben
verben
ver|schrei|ben
ver|blei|ben
ver|er|ben
ver|sie|ben
nur nicht
ver|der|ben
diese verben

impuls: verben

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 3nov17: der dichtungsprozess

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

und?

sie
wissen sie
wissen sie was
was wollen sie wissen
wissen sie was sie wollen

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

verwunderung

so zeitig schon dunkelts
ich schaue verwundert
zeigt doch mein kalender
es ist eben August

ich schaue verwundert
war das schon der sommer?
es ist eben August
und ich denk an november

war das schon der sommer?
als die sonne uns wärmte…
und ich denk an november
ziehe höher die decke

als die sonne uns wärmte
es ist eben august!
ziehe höher die decke
und so zeitig schon dunkelts

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.