erkenntnis

in den
mauern wohnen
die du stein
für stein gebaut aus
den versatzstücken
deines lebens
welche fassade!
mag denken wer
dich erblickt
und entzückt sein
welche fassade.
nicht sichtbar
wird welche kälte
sie verbirgt
und welche
leere

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

beschreibung

sie hatte
die liebe
abgeschaltet wie
ein lästiges
licht
nun stand sie
im schatten
nicht mehr sichtbar
fast unerkannt
blieb ihr
dunkel

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mauerseglerzeit

steigen
fallen
gleiten
wenden
kaum dass
mein blick
folgen kann
eilen sie
spitztönend
über den hof
steigend
gleitend
fallend
wendend
die luft
ihr einziger
grund

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

verweigerung

ein schweigen
wie ein fels
drohend starr
dass abprallt
was ergründen will
ein schweigen
wie eine monstranz
darin gefasst der
stolz unantastbar
ein schweigen
wie eine hecke die
dornig abwehrt den
griff des blickes
nach dem dahinter
dieses schweigen
wie eine klippe
von der zu stürzen
wie ein ausweg
scheint

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

die alte dame

ihr hund
ist nicht mehr
ich merke dass
ich unsere
begegnung vermisse
morgens auf meinem
weg ins büro
wie sie jetzt wohl
ihree tage füllt
und womit ihr
herz

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.