geschichte #frapalymo No. 15

wie gut sie sich verstanden
waren der hoffnung voll
sie liebten sich wie toll
und kamen rasch abhanden
der ganz realen welt
ihr blick war zugestellt
von tausend liebesbanden
sie merkten irgendwann
so eng zusammen kann
die liebe schnell versanden
als alltag eingezogen
das prickeln längst verflogen
so kamen sie abhanden
einander schließlich auch
liebe wurd schall und rauch
bis gänzlich sie verschwanden

impuls: „dichtet zur musik

alle texte lest ihr hier:

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

möglichkeit #frapalymo No. 13

dass
wir uns sähen wie
wir sind und das
anders respektierten
dass wir daraus neues
schöpften im gemeinsam
dass wir ertrügen
dein/unser/euer/
mein/ungen neugierig
andere perspektiven
feinstimmung der
dimensionen
dass wir ansprüche an
uns selbst nur richteten
(mensch zu sein unter
menschen, vor allem)
wenn es gelänge
zwischen dir und mir
täglich wieder
zwischen dir und mir
und dir und dir
und dir

impuls: “utopie”

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 13nov18: plädoyer

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

12. november

ein herbst
der von ewigkeit
zu träumen scheint
überfließendes blattgold
augustwolkenschafe
und diese weiche luft
ewigwährendes leben
woraus nähren wenn
alle blätter fielen
ach herbst zieh nun
endlich weiter
dein traum schafft
verdruss und ändert
den lauf der sonne
nicht

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

in dieser zeit #frapalymo No. 12.1

nie leerer wird düstern
wirst wahrheit du
wags dich und stirb
leb im lande und wider die wahrheit die dein ist
eigentum
gottes der doch tat
das
zu wahrheit zwar gehen ein
das die menschenlist hohn ist
leben schall nie mit lügen
der kann bleibt dornicht
lohn und ruhm ziel
dein sehen verschweben name und
bahn waffne selbst
schönre dir rosig traum

impuls: „wolft einen text im automatengedichtautomaten”

hier geht es zum automatengedichtautomat von hannes bajohr

meine vorlage: wahrheit
von hoffmann von fallersleben (1827)

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 12nov18: nachgefühl nachgefühlt

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

ein letztes gelbes blatt

hat sonne in sich drin
ich trage es nach haus
leg es am fenster hin
das gelb färbt später aus

wird unansehnlich grau
und schrumplig mit den tagen
dann weiß ich doch genau
bald wird ein grün es wagen

zu streben aus der erde schoß
in linden frühlingslüften
die dunkle zeit geht doch vorbei

und blätter treibt der grüne spross
wird blühen in süßen düften
doch kommt der winter vor dem mai

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.