Portela.Abend #frapalymo No. 9

Die Haut
benetzt mit
dem Schweiß des Aufstiegs
dem Pathos des Blicks
direkt aus dem
Himmel ins Lavatal
den Staub des Abstiegs
daran haftend
Schuhe voll von
zermahlenem Gestein
beladen nur noch
mit unendlichem Glück
warteten wir in den
letzten wärmenden
Abendsonnenstrahlen
vor der niedrigen Holztür
des winzigen stromlosen
Zimmers – drin nur ein Bett-
auf einen Eimer Wasser
für uns erwärmt vom
brummenden Generator
Stirnlampen ließen
Lichtkegel geistern
Liebevoll schaute der
Berg nun auf uns herab
Vulkangetriebener Wein
ließ uns die aufziehende
eisigschneidende Kälte
der sternklaren Nacht
vergessen

impuls: „…der #frapalymo impuls für das gedicht am 9. mai lautet: „ein zimmer mit frühstück bitte“. wagt den blick in ein hotelzimmer…“

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Golden Orb

Naturpark Pico da Antonia
Ilha do Santiago, Cabo Verde

Im Morgengrau
glitzern wässrige
Perlen von
den fliehenden
Wolken in das
Gespinst gehängt
Bald sammelt die
aufsteigende
Sonne sie ein
Das ist die Zeit
wenn die Herrin
des Netzes ihr
Reich begeht mit
traumwandlerischer
Sicherheit die
Beute verpackt
kleine Löcher
kunstvoll stopft
um dann in der
Sonne still und
seltsam schön zu
verharren

image

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Zwei

Assomada
Ilha do Santiago, Cabo Verde

Da gehen sie
einander verbunden
durch die Schnur
Hat ihre
Bekanntschaft
gerade begonnen
auf dem quirligen
Markt der Stadt?
Oder wird sie
just noch heute
dort enden?
Du weißt es nicht
Das Bild aber
bleibt

image

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Wegmarke

Auf dem Weg nach Ribeira Barca
Ilha do Santiago, Cabo Verde

Unwillkürlich
verlangsamst
du die Fahrt
Fast beschleicht
dich das Gefühl
leise dich
anpirschen
zu müssen
Die Wand eines
uralten Vulkans
tarnt sich als
schlafendes
Nashorn

image

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Sesta

São Filipe
Ilha do Fogo, Cabo Verde

Die Sonne
hoch am Himmel
schaut auf die
Stadt mit
gleißenden Augen
Im Flirren der
Luft träge Leere
Der laue Wind
vom Meer herüber
scheint selbst
gebremst und
kann den Schweiß
deiner Haut
nicht trocknen
Jede Bewegung
kostet Energie
Wohl dem der
im Schatten
seinen Platz
gefunden hat

image

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.