geschichte

im tosenden meer
der unwägbarkeiten
sucht er nach
der sicherheit
seines selbst
vor jahren schon
ging sie über bord
als er schwimmen
noch nicht konnte
er wäre ihr sonst
vielleicht gefolgt
es war nur ein
moment der vater
vom kurshalten abhielt
und mutters sinn stand
nach klar schiff
also war es wohl
nicht so wichtig
nun treibt er mit
gebrochenem ruder
eine kleine hoffnung
mühevoll vor winden
und gischt bewahrend
auf einen platz
zum ankern

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

traum

leise
gluckst das
flache wasser unter
dem schaukelnden kahn
auf seinem grund
lässt sich gut träumen
der blick ins blau
den tandems der
azurjungfern folgend
begrenzt vom flüsternd
sich wiegenden röhricht
durch das ein wind
ungestühm streift
traumort früherer sommer
diese sehnsucht
zurückzukehren
zeit wärs

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

zur nacht

für k.

schläfst
du schon?
der tag fiel
längst schon
über ihren
horizont
ihre gedanken
stochern im
dichten schwarz
auf der suche
nach dem traum
den ihr euch
zurechtgelegt
vielleicht
nahmst du ihn mit
und träumst ihn
manchmal still
schläfst du schon?
dann gute nacht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

flashback

deine hand
in meiner
erinnerst du dich?
weißt du noch wie
die wärme floss
ineinander?
weißt du noch
vom halt den
wir spürten?
das bild verblasst
erinnerung wurde
längst vermissen
und der wunsch
dass deine hand nun
in der richtigen
ruht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

264 #31×11

24

wenn
am baum
die kerzen angezündet
kehrt kindheit zurück und
duftet

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.