wissend. na gut

du weißt
zu allem etwas
zu sagen
zur arbeit, kunst,
zur wisschschaft,
zum leben
doch reichts mir nicht
vor ehrfurcht zu erbeben
füllte dich weisheit
stellte sie auch
fragen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vierter mai

nun ist es mai. april ist längst gegangen
ein sattes grün bedeckt nun meine welt
schon morgens nimmt mich vogelsang gefangen
der durchblick ist durch dichtes laub verstellt

der mauerbienen nachwuchs ist schon eingemauert
dort bleibt er nun bis nächsten februar
ich denke nach, wie lang ihr warten dauert
und was ihnen verborgen bleibt vom jahr

die letzten tage fühlte ich mich südlich
die sonne rötete die grad noch blasse haut
heut ruht sie, eh sie weiter unermüdlich
mit aller kraft am nächsten sommer baut

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

gründonnerstagsreim

die tage werden wieder länger
grünes schwemmt wieder die natur
die hüllen werden knapper, enger
die haut trägt man gern wieder pur

vom höchsten giebel tönen lieder
melodisch, glockenhell und weich
amsel im schwarzen glanzgefieder
sie deutet uns ihr königreich

und früh am morgen kannst du wetten
welcher der vögel heut beginnt
wenn wir noch wohlig in den betten
fink, amsel, meise – wer gewinnt?

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 381

dieser helle stern
der die raue winterluft
zu lauem samt schmilzt

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 380

in diesen tagen
seh ich die bienen im pelz
und kenne den grund

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.