bitte

häng die mondsichel
in die lindenkrone
träume möchten schaukeln

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

kurz

ich lass dich ein
ich lass mich ein
lass uns sein

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

jenesungswunsch

– für ne berliner schnauze –

da liegste nu
und nüscht jeht mehr
nu haste ruh

det wolltste nich!
die mickerei
da hatse dich

lass doktorn sehn
off links dich drehn
denn wirds schon jehn

die füße hoch
lass dir bedien’
nu darfstet ooch

un gloobe mir
bald biste raus
wir warten hier

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

gedanken

ich neige zu den dunklen tagen
wie sie die zeit gerade bringt
und plage mich mit tausend fragen

wie war es als des frühlings zeichen
mich lächeln ließen voll genuss
will jetzt die schwere gar nicht weichen

wer bin ich wenn ich mich erkenne?
wieso fühle ich selbst mich nicht?
nur dass ich stetig mehr verbrenne

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abschluss

als du dann gingst
war ich erstarrt
hab starren blicks
verharrt
mit leisem klacken
schloss die tür
schlug mich zurück
zu mir
nach deinen spuren
suchte ich
vermisst schon
lange dich
fand krumen nur
noch vom zu-zweit
aus längst vergangner
zeit
was du mir ließest
war der schmerz
umschlingt so eng
mein herz
ein jedes atmen
fällt mir schwer
voll trauer bin ich
leer

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.