willenserklärung

will in deine augen sehen
ob du die worte die du sagst
wohl auch so zu fühlen wagst
will ich doch dein herz verstehen

will mein antlitz so gern neigen
an jenen ort hinter deinem ohr
die welt kommt mir so frostig vor
will uns wärmen still im schweigen

möchte deinem motor lauschen
mit meinem ohr an deiner brust
will mit dir feiern unsre lust
am wirsein will ich mich berauschen

sollst mir meine stunden lassen
so wie ich die deinen dir
dass die freiheit dir und mir
hilft zusammen uns zu fassen

© 2017 – 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

hochsommer

heute hat die sonne
mal wieder hell gelacht
sommer war nochmal mit macht
zurück, o welche wonne

linden trauern leise
sie sind wieder allein
wind lud ihre kinder ein
zu einer wilden reise

dämmerung kommt eilig
der tag sich eher neigt
bald der mond sich silbrig zeigt
am nachtsaum dunkelbläulich

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Feierabend.freitags

Habe grad die Tür geschlossen.
Das Büro ist nun verwaist.
Und schon hat mein müder Geist
Befreiung aus dem Joch genossen.

Nun ist Schluss mit dem Verwalten,
Dienstberatung, Aktenberg!
Für zwei Tage ruht das Werk.
Vor der Tür ein Innehalten,

Atmen, in die Sonne Spähen.
Und dann mit beschwingtem Schritt
(Wochenendvorfreude mit)
leicht und froh nach hause gehen.

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.