beschreibung

alles
tasten
nach nähe
mein denken
sucht deine haut
erinnernd der
zeit deines seins
mein hören
sucht dein herz
noch immer seinen
rhytmus tänzelnd
mein tun
erschwert um das
vermissen deines
lachens

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mittendrin

als dann
die töne sich
schwangen wie das
segel das der wind
plötzlich trifft
die violinen wogten
in seltsamen wellen
ein horn tönte
und klarinetten
flöten und oboen
riefen wie die
vögel der steilküste
da schloss ich
die augen und
atmete meer

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

kurze zusammenfassung

wir schliefen
und du warst in meinen träumen
ich fühlte (auf mir ruhend)
deinen blick
da waren haut und
zarte fingerspitzen
und niemals wollte ich
von dort zurück
wir redeten
wir lachten und wir schwiegen
was kommen würde
kümmerte uns kaum
verloren uns abrupt
als du mich wecktest
hier bin ich nun
und du verharrst im traum

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

definition

es ist
alles da
erinnerung
real und fühlig
orte und zeiten
worte und berührungen
es ist real
wie die artefakte
hinter plexiglas
wir spüren es
und doch
wir spüren den wunsch
den erinnerung
gebar

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

annonciert

licht
sanfte luft
tausendfach grün
und alle farben
die mundwinkel
hebendes für
diese augenblicke
die mutvoll heraus
sich wagen zu
suchen berührendes
und zu berühren
ich suche
deinen

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.