neulich

im fieber
neulich
als meine haut
wie pergament
sich anfühlte
erinnerte ich deine
pergamentene haut
an meiner
damals als wir
in einer art fieber
gemeinsam flogen

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

meinem sohn

– für p. –

dich drück
ich gern
zu dir
schau ich
gern auf
deine gegenwart
füllt mich
mit stolz
und liebe

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

verlust

– für ute –

sie ging
reißt wunden
lebte so gern
nahm ihr
lachen mit
ihr Verständnis
ihre milde strenge
sie ging
hatte verloren
die wunden werden
sich schließen
überwachsen von
erinnerung

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

musica

fünf linien
ein bachlauf
darin fließen
töne gefasst in
tinte zuweilen
einzeln tröpfelnd
fließend schwellend
wirbelnd reißend
dann im schwall
über die ufer
oft tretend
träge mäandernd
erfrischend
immer

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

streichquartett

wie die
töne sirren
schwirren schwellen
und verebben
akkorde wachsen
und zerfließen
schließ ich
die augen träum
dich den bogen
streichend über
vibrierende saiten
meines tönenden
leibes

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.