da capo al fine

wie sich
die geigen
bogen bewegt
im notenmeer
zu melodien
erhoben in
harmonien zerstoben
wie gischt zum
nimmermehr doch
immer neues nach
sich zogen
das fasziniert
mich sehr

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

träumerei

miss meine seiten
mit deinem blick
lass deine hand sich
über mir ausbreiten

an allen orten
berühre mich fest
knüpf einen halt mir
mit deinen Worten

ich will dich betten
tief in gedanken
verbinden im ganzen
und im kleinen mich retten

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

nur kurz [elfchen für zwei]

dieser
eine moment
als ich wusste
dein lächeln galt mir
da
träumte ich
ganz kurz nur
dein lächeln würde uns
gelten

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

beschreibung

alles
tasten
nach nähe
mein denken
sucht deine haut
erinnernd der
zeit deines seins
mein hören
sucht dein herz
noch immer seinen
rhytmus tänzelnd
mein tun
erschwert um das
vermissen deines
lachens

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mittendrin

als dann
die töne sich
schwangen wie das
segel das der wind
plötzlich trifft
die violinen wogten
in seltsamen wellen
ein horn tönte
und klarinetten
flöten und oboen
riefen wie die
vögel der steilküste
da schloss ich
die augen und
atmete meer

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.