schwierige frage

mama
du sagst
die null
schreibt man
einen rand um
ein nichts ziehend
ist denn das nichts
nicht unbegrenzt?
wo hat es dann
anfang und Ende?

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

unklar

schau
spieler in
einer realen
welt schau-
spieler wissen
sie die ab-
die guten gründe
wieviel ist
gespielt was
schau nur
hin

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

55 #31×11

5

ob
noch immer
an diesem tag
kindern das stiefelputzen vermittelt
wird?

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

fragen (mit wo~ beginnend)

woran
erinnern an
glücksmomente
wie kois aus der
tiefe des teiches
tauchten sie aus
der dunkelheit
hungrig

worüber
nachdenken über
das wegenetz des
lebens das ohne
plan zu beschreiten
den irrtum birgt
auch den sturz

wonach
sehnen nach
geebneten pfaden
an deren ende
ein großer frieden
wartet (und ein
kleiner für jeden)

womit
ausschreiten mit
dem mut der von den
möglichkeiten weiß
(von den irrtümern auch)
und der straucheln
aushält

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

der weise #frapalymo No. 27.1

du, weißt du, wie ein rabe schreit?
allein er sieht es, wie die zeit
im strom an uns vorüber rinnt
stets etwas endet, was beginnt
wir nehmen davon wenig wahr
meist mit uns selbst befasst, dass zwar
was nebenan geschieht, noch glasklar
jedoch entferntes nicht mehr fassbar
das gilt sowohl für große weiten
als auch für lang entfernte zeiten
was dazu führt dass uns entfällt
was schon geschah in dieser welt
der rabe aber weiß bescheid
kennt jeden augenblick der zeit

impuls: „gleiche anfangszeile für alle – beginnt eure texte alle mit: „du, weißt du, wie ein rabe schreit“ von selma meerbaum-eisinger

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 27nov18: das licht tags

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.