vor dem konzert

noch
ist es still
schläfrig beinahe
als
ruhten sie
neigen die massigen
leiber der bässe
ihre zierlichen
hälse an die stühle
schweigender pauken
gespannte häute
räkeln sich breit
ein harfenkopf
mustert den raum
der bald sich mit
klängen füllt

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mal angenommen

aus
sprechen
all die gedanken
die in uns sind
hervorziehen wie
der magier tuch
um tuch aus
seinem ärmel
nicht
diesen einen nur
oder vielleicht jenen
alle heraus
sagen alles was
uns umtreibt
was machte das
mit uns

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

belauscht

sie trank wein
sie sprach
vom alltäglichen
von schönem
von verletzungen
von behauptungen
und vom behaupten
sie trank wein
und sprach
in ihrer stimme
bitterkeit und
stolz auch
und vom sich
verlieben sprach sie
wie schön das wäre
und wurde ganz
weich

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

elfchen

in
den chor
der tauben mischen
sich stimmen spielender kinder
sonntagvormittag

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

feststellung

welch verschwendung
der groll doch ist
verengt blick
und biegsamkeit
macht starr
zerbrechlich
den schmalen steg
zwischen ziel
und zürnendem

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.