……………………..voller mond……….

wie eine
warmherzige
amme das gesicht
über der wiege neigt
einen beruhigenden singsang
mit den lippen formend | schau
hinauf | so scheint uns der
runde mond | vielleicht
ist es genau das was
mich geborgenheit
fühlen lässt

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

november-elegie

das jahr wird nun schon langsam schal
ganz trüb ist es und abgestanden
zuweilen sucht ein sonnenstrahl
sommererinnerung zu landen

den parkflaneuren ist der hals
von wollstrickboas nun umwunden
geh nur recht zeitig! andernfalls
verpasst du schnell die hellen stunden

der mond schaut so kalt und klirrend
auf uns aus seinem weltenraum
und orion wandert eisig flirrend

des nachts durch meinen wintertraum
schau ich zum fenster morgens hin
ließ dort der frost die blumen blühn

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

nebelung* #lyrimo no. 7

elf
blätter fielen
zehn vom kalender
das elfte verlor der
ahorn

*nebelung = alte Bezeichnung für den November

impuls: „November – Elfchen“

alle texte lest ihr hier: lyrimo tag 7

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

weiter

weil da
kein sinn war
wird das weiter
gehen bloßes tasten
über eine unsichere
dünne haut aus
gründen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

elegie

die tage
kahlen aus
licht verliert farbe
wie abblätternde bäume
das leben verkriecht sich
hinter mauern wie in den
windungen von schneckenhäusern
müde scheint die zeit
entkomme ich dem schlaf
der ewigkeit durch das säen
kleiner flämmchen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.