samstag, 06:00 uhr

diese
frühe stunde
da die welt
noch zu ruhen
scheint
eine kerze
simuliert das
licht späterer
zeiten
kaffee streichelt
duftend die
schleimhäute
diese
frühe stunde
da der tag noch
seine bestimmung
sucht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

januarblues

zu grauen teppichen geronnen
wo es einst so herrlich bunt war
des verflossnen herbstes laub fiel
lang schon unter grauen himmeln

wo es einst so herrlich bunt war
frieren unbelaubte bäume
lang schon unter grauen himmeln
fingern stochernd nach der sonne

frieren unbelaubte bäume
schnee fehlt ihren dürren zweigen
fingern stochernd nach der sonne
da ist nichts die welt zu hellen

schnee fehlt ihren dürren zweigen
des verflossnen herbstes laub fiel
da ist nichts die welt zu hellen
zu grauen teppichen geronnen

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

außen

der
wind raunt
vor den fenstern
pfeift neuigkeiten
aus der kalten welt
der wind
geraut in der zeit
gebärdet sich ruppig
unbeherrscht wie
die welt von der
er erzählt
der schal um
meinen schultern wärmt
nur äußerlich

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

330 #31×11

30

der
neue kalender
liegt schon bereit
träger der hoffnung auf
neues

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

319 #31×11

29

nachtfrost
am morgen
tragen die pflanzen
verbrämungen aus eisigem pelz
winterversprechen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.