haiku No. 350

nebelgespinste
verschleiern die straßen
licht weist die wege

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wo

wo
kann ich
mich noch anlehnen
die augen fest geschlossen
schweigend?

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

angst

un
ablässig
kriecht sie
starr ihr
blick und
kalt
wird es macht
dich frösteln
all die
gedanken schleifen
um den worst
case

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

nachtreim

die kerzenflamme schwächelt
sie wird mich bald verlassen
der himmel voll wolken so dicht
da ist kein mond, der lächelt
auch die sterne, die morgens verblassen
die sehe ich leider jetzt nicht

und ich hoffe, die bilder im traume so klar
zeigten mir, wie das sternenzelt heute nacht war

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

einsicht

zeit
davon zu fliegen
denkst du
die letzten taue
endgültig gekappt
zeit
zu fliegen dort
hin wo deine träume
grund fanden
zeit
zu realisieren
flügel ohne
taue die
fest sie spannen
taugen nicht
zum fliegen

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.