vom erkennen #lyrimo No. 11.1

hindurch schauen
und erkennen
was sich abspielt
fein getrennt
vom eigenen platz
hindurch schauen
und manchmal weg
wenn es nicht
zu ertragen ist
den blick abwenden
die decke enger
um den körper legen
da man längst
erkannte: dort
hinter dem fenster
wartet die
kälte

impuls: ‘hinter dem fenster wartet…”

alle texte lest ihr hier: lyrimo november 2020

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.