schwieriger pfad

leben wie
auf dem Grat wandern
im nebel tief
hängender wolken
nach dem pfad tasten
der von der brüchigen
kante gesäumt wird
bis zum grund
kann der blick
nicht dringen
vorweg
gerade einen
halben schritt
hoffend
der grund hält
auch beim
nächsten schritt
immer wieder
es gibt kein
zurück

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.