paralysis

die gründe
schwanken
unmöglich
zu stehen
aufrecht fest
fehlt die
balance
leise windet
die schlange
sich empor
angst als
exoskelett

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

bleiern

auf dem
boden stehend
habe ich den grund
längst verloren
das gewirr der gefühle
schweigt mich an
im spiegel sehe ich
ein gefrorenes lächeln
erschöpfung wandelt alles
zu zähem honig
angst nagt beständig
an der sehnsucht
was tuts da schon
dass die erde
sich dreht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vorschau #lyrimo No. 5

es ist frost angesagt
alltäglich omnipräsent
kein entkommen
dem mutmaßen zerkauen
behaupten zerreden
bleierne wörter wahllos
wie tau belegen vereisen
ach wäre es nur raureif
der im sonnenlicht taut
ziehen sie sich
warm an und schützen
sie ihre herzen

impuls: alle gedichte beginnen mit der zeile “es ist frost angesagt”

alle texte lest ihr hier: lyrimo november 2020

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

deichbruch

erst
quillt ein
tropfen nur
durch den riss
den ein rinnsal
dann weitet
die ränder weichen
fast unmerklich
dem druck nachgebend
wenn dann die welle
alles überrollt
rette sich
wer kann

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

zeitrechnung

ihre woche
zählte fünf tage
fünf tage
da sie früh
sich erhob und
begab auf den weg
der aufgaben und
der pflichten
sie schienen dem
sein einen sinn
zu geben und
auch freude
fünf tage spüren
was vielleicht
leben sein könnte
an deren rand
begann das
haltlose das
verloren sein
vergaß sie sich
hörte auf zu
existieren

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.