Zu neuen Küsten #frapalymo No. 26

Atem der See

umgibt
hüllt
füllt
schiebt
bremst

zart flüstert
er zuweilen
scheint er
gar ruhig
ist er
selten nur
putzt er
spiegel ins
große wasser
türmt hügel
berge strudel
mit gischtenen
spitzenborten
schneidet
haut und
sich am
klüver rüttelt
und baucht
fock mars
und bram
heult schreit
drückt den
rumpf in
die wellen
verfängt sich
im besan
bleibt uns
und zieht
doch weiter

tötet
und
belebt

Impuls: „wem gehört ihres erachtens beispielsweise die luft?“ – eine frage aus dem fragebogen von max frisch.
Quelle: Max Frisch: Fragebogen

Alle Texte dazu hier: #frapalymo No. 26

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

2 Gedanken zu „Zu neuen Küsten #frapalymo No. 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.