haiku No. 438

am rand des weges
sitzen kätzchen auf zweigen
lenzes erster gruß

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wintersturm

die wolken
wirken bedrohlich
noch im dunkeln
sie ziehen schnell
den sturm fliehend
regen drängt lärmend
ans fenster als ob
auch er ins trockne
wolle ins
warme wo das
unheimlich
grollende
draußen
bleibt

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 437

alle jahreszeiten
ließ der wind vorbeiziehen
diesen einen tag

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

hör nur!

wie die krähenbäume lärmen
wenn die amsel singt am morgen
noch bevor die sonnenstrahlen
lugen über vorstadtdächer

wenn die amsel singt am morgen
so als wollte sie verkünden
in der welt des frühlings nahen
freude in die herzen säen

so als wollte sie verkünden
herold eines ewigen kreislaufs
all die neuen jahreszeiten
im vergehen und im werden

herold eines ewigen kreislaufs
singt die amsel neue hoffnung
langsam wird ihr lied nun lauter
im lärmen all der krähenbäume

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

lichtblick

dieser hauch
von dämmerung
heute auf dem
weg heimwärts
merklich anders
als die nachtwege
der letzten wochen
für jene die dem
taglicht entzogen
in den labyrinthen
der geschäftigkeit
ein hoffnungsschimmer
die sonne bald mit
eigenen augen zu
sehen

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.