müdes elfchen

müdigkeit
lastest schwer
deckst mich zu
und wärmst mich doch
nicht

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 429

septembersonne
die ahnung von endlichkeit
ertrinkt im farbrausch

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vom wegrand

der
schmetterlingsflieder
trauert
da steht er
herausgeputzt
wartet auf
seine liebhaber wie
eine vergessene braut
ein paar hummeln – schön
eine holzbiene, schwebfliegen
ein paar käfer wohl auch
schwer
hängen seine blüten
und finden doch ihre
falter kaum
mehr

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

august-elegie

der himmel hängt voll wolkengrau
der raum darunter scheint so leer
die mauersegler brachen auf
sie zogen mit dem juli fort

der raum darunter scheint so leer
und lindenkinder, windbewegt
sie zogen mit dem juli fort
nur zaghafte halten noch fest

und lindenkinder, windbewegt
im fallen gilben sie das gras
nur zaghafte halten noch fest
bis sie auch hubschraubern im wind

im fallen gilben sie das gras
wovon wohl träumen die am zweig?
bis sie auch hubschraubern im wind
ob sie sich auf den frühling freun?

wovon wohl träumen die am zweig?
die mauersegler brachen auf
ob sie sich auf den frühling freun?
der himmel hängt voll wolkengrau

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

siebenter urlaubstag

zwischen den disteln
und weidenröschen, sieh nur!
schmetterlingstänze

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.