tropische nacht

wo bist du, abendkühle?
kann nicht zur ruhe finden
es drückt tropische schwüle
sehn mich nach frischen winden

kann nicht zur ruhe finden
die schwüle lastet schwere
sehn mich nach frischen winden
gedanken gehn ins leere

die schwüle lastet schwere
das leben scheint zu schleichen
gedanken gehn ins leere
kein ziel scheint zu erreichen

das leben scheint zu schleichen
der durst, er wird zur plage
kein ziel scheint zu erreichen
am ende solcher tage

der durst, er wird zur plage
es drückt tropische schwüle
am ende solcher tage
wo bist du, abendkühle?

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

bilanz

dem resumee
folgt
nichts
der schnitt
des tages
rigoros
durchtrennte
er jegliche
verbindung

im fundbüro
der nacht zwischen
all dem ungeträumten
und unträumbarem
will ich ausharren
bis ein neuer tag
seine fäden knüpft

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

pfingstfahrt

zwischen den
mohnroten glutnestern
im wiegenden wiesengrün
kleine sonnen mit
weißen strahlenkränzen
das kornblumenblau
wie kühlende tropfen
darüber ziehen
gabelschwänzig milane
ihre wilden kreise
sie sehen auch den
von ginsterblüte
flammenden bahndamm

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

bewölkt

die sonne
blieb heute
verdeckt
es wollte licht
nicht werden
bräsig graute
der tag
vor sich hin
murmelnd täuschte
die stadt vor
zu leben
die sonne
zeigte sich
nicht
ich bin sicher
sie schien

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 406

dieser sonnenstrahl
strich über die mohnröte
lächeln erblühte

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.