moment #lyrimo No. 12

der wind weht blütenblätter von den bäumen
für einen augenblick meint man, es wäre schnee
ich liege dösend mitten im grünen kosmos
wo ich mich ganz umringt von blumensternen seh

ein kätzchen tatzt sehr tapsig nach den faltern
noch ganz umsonst, sie sind ja viel zu schnell
ein wölkchen wirft keck auf die sonne schatten
da kommt ein wind, und es wird wieder hell

und noch viel mehr. er trägt der rosen düfte
zu mir und kitzelt wohlig meinen sinn
das ist die zeit in welcher ich am liebsten
über den ganzen tag in wald und wiese bin

impuls: zurück zur natur

alle texte lest ihr hier: zurück zur natur

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abgeblüht

in einer
insel aus schnee
der kirschbaum nun
das grün tief in
seine stirn gezogen
nah bei ihm
auf dem zaun
pfeift ein star
zuversichtlich von
kommendem

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vor der nacht

in
den mai tanzen
des herzens
feuerfunken
über der glut
der erinnerungen
die gefühle
rüsten sich für
den flug zum
blocksberg

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

senryū No. 123

die noch nicht schlafen
träumen in der dämmerung
zeit der nachtigall

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

aprilsamstags-pantun

es ist des frühlings hohe zeit
schon schwindet langsam der april
es scheint der sommer nicht mehr weit
kommt zeit, da alles reifen will

schon schwindet langsam der april
der mai steht an der pforte an
kommt zeit, da alles reifen will
erst arbeiten die bienen dran

der mai steht an der pforte an
der duft der rosen wird betäuben
erst arbeiten die bienen dran
die obstbaumblüten zu bestäuben

der duft der rosen wird betäuben
was lebt will sich im park nun tummeln
die obstbaumblüten zu bestäuben
die käfer mögens auch, die hummeln

was lebt will sich im park nun tummeln
es scheint der sommer nicht mehr weit
die käfer mögen auch, die hummeln
es ist des frühlings hohe zeit

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.