vierter urlaubstag

schau
nicht nur
in die ferne
die wege gesäumt von
walderdbeeren

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

dritter urlaubstag

hinter uns
türmten sich
hochauf die
wolkenberge
nach langem wege
mit längst schon
müden beinen
ihnen zu entkommen
schien unmöglich
der weg bergan
der gang beschwert
wie ein rühren
in zähem brei
bald taktete der
regen tropfenweis
die schritte
nass im windfang
dann gewahrten wir
den zorn des himmels
werfend den ersten
blitz

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

zweiter urlaubstag

die beine
traten den weg
fast automatisch
hinter sich
die blicke
verfingen sich
gelegentlich
in den details
der geist muss
noch immer
ankommen

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

urlaubsbeginn

begraben
unter erschöpfung
frage ich mich
was noch kommen kann
morgen

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

gedanken

schon
werden ihre zweige
den linden schwer
es ist der mauersegler
höchste zeit
die sonne wärmt ringsum
doch wärmt sie herzen auch?
der abend hängt den himmel
mit grauen wolken ab
grollen flieht darüber
ein flugzeug diesen ort
wo es besser ist
wer weiß das schon
solang es dämmrig bleibt
im eignen sein

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.