fehlanzeiger

ein licht
mir leuchtend
erhellend weg
und gedanken
eine flamme
wärmend und
nährend und
mit schutz
mich umgebend
eine glut die
die haut brennt
bei zuviel nähe
doch nicht
erlischt wenn
es abstand
braucht

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No.421

die tage sind grau
sehnsucht nach einem lächeln
des uns nächsten sterns

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

kein ort

aus dem
weg ginge ich gern
so manchem dieser tage
der kälte die
vom klima nicht kommt
doch aus eisigen seelen
nachrichten
die keine sind sondern
kreischen nach aufmerksamkeit
menschen
die starr nur gehen
ohne rücksicht auf andere
der erschöpfung
die körper und geist längst
in geiselhaft hält
aus dem
weg ging ich gern
all diesem von dem doch
die wege der welt längst
verstellt

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

1. januar

vor
den fenstern
grau
ein
neuer kalender
wartet
die
gefühle sind
unverändert
die
ambitionen schlafen
noch
der
hallende weckruf
erfroren
das
leben in
originalverpackung
die
lasche längst
abgerissen

der
neubeginn…

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vorstadtabend

zwischen
trüben lichtpunkten
von den laternen auf
die wege geworfen
schleicht die stille
einsamkeit verlorener
eng an die häuser gedrückt
als könnten die sie wärmen
der alte rote kater
verharrt still im
schatten eines tores
schon lang nicht
mehr verwundert
sie im dunkel zu treffen
im licht wird sie meist
unsichtbar

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.