herbst-elegie [2]

nun ist es herbst und es zu leugnen zwecklos
der wind wirbelt konfetti durch die welt
aus buntem blattwerk, das den bäumen ausgeht
überall wandel, wo ist was, das hält?

um mich herum scheint alles zu vergreisen
das grau nimmt zu am himmel und auch hier
nicht wenig menschen scheinen zu vereisen
verschließen sich sowie ihr herz und ihre tür

noch kann ich mich ergötzen an den farben
und freu mich über jeden sonnenstrahl
versuche meine glut mir zu bewahren
denn ohne sie wird mir das leben schal

ich bin auf suche, schaue nach gesichtern
in welchen wärme ich doch zu erkennen glaub
denn ist es herbst und es zu leugnen zwecklos
ich fühl mich haltlos wie das bunte laub

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

bemerkung

du reihst
wörter aneinander
ketten unerbittlicher
logik kalt und glatt
glänzend schwarz
wie eine dieser
spiegelnden fassaden
denen alles was
halten könnte
abgeht
spricht das herz
nicht mit
dazwischen einen
halt zu geben
gleite ich
hinab

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wenig aussicht auf erfolg

suchst mich umsonst
du wirst nicht finden
such ich mich selbst
ja schon seit jahren

du wirst nicht finden
was einst verloren
ja schon seit jahren
unbekannt verlaufen

was einst verloren
zerstäubt in räumen
unbekannt verlaufen
erinnerung verblasst

zerstäubt in räumen
such ich mich selbst
erinnerung verblasst
suchst mich umsonst

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

tagesende

der tag
längst verblasst
dunkelt nun nach
am himmel schlieren
ein schweigen
treibt mich um
aus deinem mund
wie ein zaun
so hölzern sperrig
ich schau nicht auf
ich kann sie ja
doch nicht sehen
die sterne

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vom wege

das gehen gleicht dem hürdenlauf
auf allen wegen die ich gehe
schauen schnecken zu mir auf

sie sind andauernd ‘on the road’
kriechen ins gras oder hinaus
als suchten sie gezielt die not

auf kieseln sind sie schlecht zu sehn
den blick gesenkt und konzentriert
versuche ich sie zu umgehn

was nützt mir da geschwindigkeit?
will ich ihr plattes ende nicht
mein weg braucht neuerdings viel zeit

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.