begegnung

vielleicht
blickten wir uns an
ein kurzes kreuzen
der augenblicke
vielleicht
sahen wir ein
ander für den
moment als die welt
kurz angehalten hatte
vielleicht
verloren wir uns
schon in diesem moment
aus den augen
vielleicht
finden wir ein
ander im erinnern
vielleicht
werden wir im vergessen
den anderen erst
erkannt haben

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wann es begann #lyrimo No. 7

wann begann es
dass wir uns von einander entfernten
verloren auf den wegen
wann begann es
wir waren uns zu nah
sahen uns gar nicht mehr
wann begann es
dass wir uns von einander entfernten

impuls: schreibt ein rondell

alle texte lest ihr hier: lyrimo november 2020

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

gedanken im regen

es
wurde leiser
das regenraunen
es ist eher
ein wispern nun
als passte es sich
der dämmerung an
auf zehenspitzen
behutsam schleichend
ein glucksen nur zuweilen
das sich zwischen die
elfenglöckchen
mischt

als es begann
trug es den kraftvollen
mantel des landregens
rauschend und doch weich
und ich dachte an
einsame wege entlang
krautiger gräben
worin frisches wasser
unbeschwert über
die steine springt
und ich dachte an die
leichtigkeit unserer pfade
und an die klarheit
die wir verspürten
(in uns und der weite
der landschaft zugleich)

nun
wurde es leiser
ich höre es wispern
und ich frage mich
wie es geschah

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

entwicklung

dass du
dich entfernst
war lange mir
nicht klar
dein bild
verblasst
und es berührt mich
fast nicht mehr
unser abstand wächst
weil du dich nicht
bewegtest

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

ambivalent

chume, chum, geselle min*
denn dich, dich muss ich lieben
ih enbite harte din
ich wär so gern geblieben
ich wollte mit dir einfach sein
suzer rosenvarwer munt
doch meine angst macht mich ganz klein
chum un mache mich gesunt
chume, chum, geselle min
ich denke es, seit ich dich sah
ih enbite harte din
doch komm mir besser nicht zu nah!

*der kusiv gesetzte text stammt aus der
carmina burana

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.