septemberelf

in
meiner tasche
wohnt seit heute
meines herbstes erste glänzende
kastanie

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

für einen verliebten

im abendlicht
umrankt ein goldengrün die lindenzweige
verlängert vor des grauen himmels watte
erinnerung an kurze sonnenaugenblicke
die sonne floh die höhe längst die sie am tage hatte

und ich entsinne mich
des leuchtens deiner augen
davon ich zehre noch in dunklen abendstunden
ich seh der kerzenflamme zu beim tanzen
und mein, ich hätt ein kleines lächeln drin gefunden

die welt wird hell
nach langem winter. es wird mai
man sagt ihm nach, er helfe manchmal nach beim glück
was er uns bringt, das können wir nicht wissen
was solls! ich sah das strahlen ja in deinem augenblick…

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

son

rhytmus
treibt wie
die staubige hitze
auf klebender haut
füße demonstrieren
ihre autonomie von
jeglicher müdigkeit
wippen und tänzeln
einen sog der alles
mitreißt es meiner
hand leicht macht
zu greifen nach
der deinen um
zu treiben uns
treiben zu lassen
wie ein einziges
boot ruderlos
schaukelnd auf
dem rand des
malstroms bis
wir alle gründe
erreichen

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

veilchen

heute
sah ich dieses
wundervolle
blau
knapp über
dem grün
seiner blätter
hob es seinen
kopf und hatte
dieses strahlen
das mich still
lächeln
ließ

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vorfrühling

vorwitzig
krabbelten
sonnenstrahlen
über landschaften
öffneten basslila
blütenkelche
komponierten
amsellieder
streichelten
blasse haut
hoben mundwinkel
zum lächeln

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.