beschreibung

drinnen
raschelt eine geschichte
aus buchseiten sich
wortmäandernd
ins gehirn
draußen
sichelt der mond
aus dem universum
kleine funken ins
schwarz

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abend, bewölkt

die wolken
hängen getöntes grau
über die häuser
darunter die nacht
nicht recht dunkeln will
stadtlichter fest
gehalten auf ihrer
flucht ins all
zurückgeworfen auf
sich selbst
erhellen den
einsamen blick auf
konturlose masse

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

tagesende

der abend
legt sich dunkel
über das grelle
das laute kann er
nicht dämmen
das fußlahme humpeln
der seele verhallt
ungehört

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

tintlinge

zarte lamellen
verschwinden in
einer masse
bedrohlicher schwärze
feinen konturen
verlaufen ins
tintige
alles wirkt
wie ein blick
durch die glasigen
augen des sommers
auf sein eigenes
ende

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vom wege #elfchenreigen

wie
ein april
gibt sich oktober
seinem grün fehlt die
frische

der
kastanie geht
die munition aus
sie wirft nur noch
blätter

an
hölzernen stümpfen
wachsen nun hügel
bedeckt von fein gefältelten
schirmchen

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.