beschreibung

drinnen
raschelt eine geschichte
aus buchseiten sich
wortmäandernd
ins gehirn
draußen
sichelt der mond
aus dem universum
kleine funken ins
schwarz

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abend, bewölkt

die wolken
hängen getöntes grau
über die häuser
darunter die nacht
nicht recht dunkeln will
stadtlichter fest
gehalten auf ihrer
flucht ins all
zurückgeworfen auf
sich selbst
erhellen den
einsamen blick auf
konturlose masse

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

freitagabend

an der
abbruchkante
dieses tages
der rastplatz
der müdigkeit
in der dämmerung
flüstert die pflicht
streng und zu leise
die erschöpfung
in die tiefe starrend
fragt sich wie lang
der fall wohl
dauerte

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 416

das taghell verläuft
am westrand des horizonts
das laute verlischt

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

nachtgedanke

nachdenken
über den lauf
der zeit
wo endet das
davor
und
wo beginnt das
danach
und
wie lange dauert
jetzt?

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.