kurzer abriss

tauchen wollt sie
in seinen gründen
wollt gern an seinem
herzschlag liegen

wollt gern in seine
blicke münden
wollt mit seinen
gedanken fliegen

wollt gern in seine
blicke münden
von allen zweifeln
sich befrein

tauchen wollt sie
in seinen gründen
traute sich nicht
und ließ es sein

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

deichbruch

erst
quillt ein
tropfen nur
durch den riss
den ein rinnsal
dann weitet
die ränder weichen
fast unmerklich
dem druck nachgebend
wenn dann die welle
alles überrollt
rette sich
wer kann

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

regengewebe

die kettfäden
leicht diagonal
den boden der
tatsachen mit den
wolken verbindend
schraffieren den
blick in die welt
daraus webt der tag
sich sein schweres
graues tuch
irgendwo der rote
faden

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

elegisch

zu wenig licht
das wärmen könnte
und so schleppen
wir unsere tage durch
farbleuchtende brandung
bis wir im spülsaum
des jahres stranden
dann
hilf mir aus
meiner fischhaut
ich möchte spuren
in den sand treten
für diesen
moment

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wunsch

ich wär gern wie ein platypus
mit schnabel und mit fell
versucht ihr nur mich zu erfassen
nicht eine schublade würd passen
und während dann noch ratet ihr
tauche ich ab ganz schnell

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.