überlegung

wenn
die gedanken
uns trügen
zu jenem punkt
den die sehnsucht
verortet
müssten sie wohl
– angekommen –
bewegungslos
verharren
ohne ein ziel
vielleicht
ist es das
dass ich
manchmal
gar nicht
ankommen
will

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

frage #lyrimo No. 10

ein schloss
etwas festzuhalten
unverlierbar
zu machen
ein schloss
etwas zu behalten
ganz für sich
allein
ein schloss
andere abzuwehren
auszuschließen aus
dem raum
ein schloss
verbindung zu
schaffen fest
und doch beweglich
so viele schlösser
welcher art
deines?

impuls:

alle texte lest ihr hier: medientransfer bild

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

überlegung

glaube führt oft weg von dem was
nicht erträglich scheint
alles reale berührt dich dennoch
was wirst du leben wenn
du dich aus der welt
denkst?

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

seufzer

wie lange
braucht man
anzukommen im
hier und jetzt
ewige reise die wie
stillstand scheint
zuweilen wie eine
zähe suche nach
einem ziel einem ort
ich reise schon
so lange

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wasserkunst

am wehr
ewiges rauschen
die wasser fallen
über die kante wie
der sekundenzeiger
über die zwölf
daneben (hölzern
behaust) sortiert
ein hölzernes rad
die tropfen neu
niemals ist der
fluss derselbe
wie lang dauert
eigentlich
ewig

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.