die alte dame

ihr hund
ist nicht mehr
ich merke dass
ich unsere
begegnung vermisse
morgens auf meinem
weg ins büro
wie sie jetzt wohl
ihree tage füllt
und womit ihr
herz

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

fragen

was
sähest du
begegneten
wir uns?
worüber
redeten wir?
was störte dich
und was berührte?
woran erinnetest
du dich nach
unserem treffen?
und wolltest du
es wiederholen?
das gesicht
mustert meines
ernsten blickes
und verschwindet
ohne eine antwort
als ich mich vom
spiegel abwende

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

und?

gänseblümchen
die wiesen tupfen
die meise die lärmt
in der baumkrone
die emsigkeit der
mauerbienen
wärmendes sonnengold
hast du es
gesehen?
vielleicht auch
ein lächeln…

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

an k.

den kopf
gesenkt
als könnte
der blick auf
den boden ein
loch aufreißen
für ein letztes
verschwinden
was musste
geschehen dass
du unsichtbar
sein willst?
ich schau auf dich
ich kann dich
nicht übersehen
ich sehe dich
und
du?

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

was nun?

und
was fangen
wir nun an
mit diesem
angebrochenen jahr
wie werden wir
uns verhalten
und wozu
wo werden wir
klarheit haben
wann werden wir
zaudern
wobei werden wir
zweifeln
woran wollen wir
wachsen
wie wollen wir uns
halten und
welchen fragen werden
wir uns weiter
stellen

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.