nicht erwähnenswert #lyrimo No. 5

was
ist denn da von
belang los?
was, fragst du, was?
ein großes tier,
wenn ich nicht
irr – elevant, glaub ich
still ist er
überhaupt
nichtssagend
die stimme unerheblich
tragend

impuls: belanglos

alle texte lest ihr hier: belanglos

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wunsch

ich wär so gern ein grottenolm
lebt wie in einer truhe
ich hätts zum eignen bad nicht weit
und fänds glatt blind. die meiste zeit
hätt ich auch meine ruhe

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

menno!

ich wollt, ich könnte winterschlaf
ich schlief bis winters ende
sehr gern in einem fell vom schaf
ich einem rutsch bis märz ganz brav
bis mich die wärme fände

wie wäre eine höhle schön
drin könnt ein kuschlig nest sein
mich störten nicht die kalten böen
würd einfach nicht nach draußen gehn
das bilde ich mir fest ein

nun bin ich leider ja kein bär
es ziemt mir nicht zu ratzen
und wenn es doch gestattet wär
würd ich verhungern, hätt nichts mehr
mich dick und rund zu schmatzen

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

klarstellung #lyrimo No. 16

zwei männer disputierten übers lesen
der eine sei nie krimifan gewesen
er sprach: ‘ob mit/gift oder ohne,
sowas kümmert mich nicht die bohne!’

impuls: mitgift

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

fleißig #lyrimo No. 6.1

eine hummel saust mit viel gebrumm
eifrig auf duftenden blüten herum
sie hat pelz am popo
sammelt blütenstaub so
trägt sie blassgelbe perlen drumrum

impuls: “limerick”

alle texte lest ihr hier: limerick – lockdownlyrik

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.