episode

täglich
sah er sie
sah sie an
der haltestelle
wie sie das
abteil betrat
in der hand
das buch
und die neugier
auf die welt
gerichtet die
einer kulisse gleich
draußen vorbeizog
sah sie an und
zehrte von dem
flüchtigen blick
der einmal ihn
kurz streifte
zehrte davon und
wünschte sich
sie zu treffen
wünschte es sich
wie sonst nichts
die frage danach
was dann wohl geschähe
ließ nachts alle
seine träume
vergrauen

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wenig aussicht auf erfolg

suchst mich umsonst
du wirst nicht finden
such ich mich selbst
ja schon seit jahren

du wirst nicht finden
was einst verloren
ja schon seit jahren
unbekannt verlaufen

was einst verloren
zerstäubt in räumen
unbekannt verlaufen
erinnerung verblasst

zerstäubt in räumen
such ich mich selbst
erinnerung verblasst
suchst mich umsonst

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

samstagabend

es ist
still im hof
so still
der vorstadtabend
vom nachtschwarz
verschlossen
irgendwo bellte
vor kurzem noch
ein feuerwerk
nun ists still
der mond sucht
anderweitig
âventiure
es bleibt
stille

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

ankunft unbestimmt

am ende der fahrt
der schlüssel zur
eigenen tür tat
längst sein werk
der mantel der nacht
verbirgt weiten weg
der ort unbekannt wo
ein zuhause vielleicht
sein könnte

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

tagesende

der tag
längst verblasst
dunkelt nun nach
am himmel schlieren
ein schweigen
treibt mich um
aus deinem mund
wie ein zaun
so hölzern sperrig
ich schau nicht auf
ich kann sie ja
doch nicht sehen
die sterne

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.