ende

zwischen
deinen worten
lauert etwas das
sie zweifeln lässt
an deinem lächeln
deine augen füllen
den moment mit
abwesenheit
deine hand kann
schon lang nicht
mehr schüzen vor
dem zerbrechen
du bist längst
gegangen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.